Kiel University
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
CAU - seit 350 Jahren ganz weit oben
Hochhauslauf powered by Förde Sparkasse

Erster Hochhauslauf powered by Förde Sparkasse ein voller Erfolg!

170 Läuferinnen und Läufer nahmen am Mittwoch, 22. April, am ersten Hochhauslauf der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) teil. Nach 14 Stockwerken wurden sie mit einem Panoramablick über Kiel und mit einer Teilnahmemedaille belohnt. „Ein voller Erfolg!“, lautete das Fazit des Universitätspräsidenten Professor Lutz Kipp nach dem Hochhauslauf. Gemeinsam eröffnete er die Veranstaltung mit einer VIP-Staffel bestehend aus Dr. Martin Skaruppe, Vorstandsmitglied der Förde Sparkasse, Rainer Ziplinsky, Geschäftsführer Zippel’s Läuferwelt, und Claudia Kratzenstein, amtierende Siegerin des Mettenhofer Hochhauslaufes 2013. „Von der sportlichen Herausforderung, die die Läuferinnen und Läufer zu bewältigen hatten, konnte ich mich heute selbst überzeugen. Alle Achtung und großen Dank an alle, die heute auf Zeit und für ihre Landesuniversität mitgemacht haben!“

„Für jede der insgesamt 28.710 gelaufenen Stufen unterstützt die Förde Sparkasse das 350. Jubiläum der Kieler Universität mit 35 Cent. Ich freue mich sehr, dass alle ans Ziel gekommen sind und die Förde Sparkasse das Universitätsjubiläum so mit 10.048,50 Euro unterstützen kann“, sagte Dr. Martin Skaruppe. Auch die Zuschauerinnen und Zuschauer kamen im Foyer des Hochhauses auf ihre Kosten und konnten das Rennen im Treppenhaus dank Live-Übertragung des Offenen Kanals hautnah miterleben.

Einer der Einzelläufer war CAU-Student Tim. Er trainiert zurzeit für den Iron Man auf Hawaii: „Ich bin am Sonntag noch den Marathon in Hannover mitgelaufen, meine Beine sind noch wie Blei.“ Der Profisportler kann seine Kraft eigentlich punktgenau einteilen, nur heute hatte er Probleme: „Das schlimmste Stockwerk war für mich das neunte – weil ich mich verzählt habe. Ich dachte, ich wäre schon eins weiter.“ Dem Staffelteam „Sportjugend Schleswig-Holstein“ mit Bastian, Kristina, Lea und Josefine hat es auch großen Spaß gemacht: „Schwer war es nicht“, so Bastian. Und Lea ergänzt: „Es war leichter als gedacht. Ich habe nur zu Hause trainiert, indem ich schneller die Treppe hochgegangen bin.“

Die Siegerinnen und Sieger

In der Einzelwertung Frauen belegte den ersten Platz Heidi Wehrmann mit 1:15,2 Minuten, gefolgt von Levke Walczak mit 1:16,4 Minuten auf dem zweiten Platz und Wilma Huneke mit 1:27,4 Minuten auf dem dritten Platz.

In der Einzelwertung Männer belegte Torben Herber den ersten Platz mit 1:04,6 Minuten. Christoph Schäfer brauchte für den Lauf 1:05,7 Minuten und belegte damit den zweiten Platz. Mit einer Zeit von 1:06,6 Minuten belegte Ron Hellriegel Rang Drei.

In der Teamwertung belegte das Team „Projekt 59“ mit einer Zeit von 0:59,34 Minuten den ersten Platz. Gefolgt von Team „Keimsprung“ mit 0:59,64 Minuten und Team „AK Grotemeyer“ mit 1:00,51 Minuten auf den Plätzen Zwei und Drei.

CAU 350+ Zeichen

Zum 350. Geburtstag der CAU möchten wir mit Ihnen gemeinsam positive Zeichen setzen. Erzählen Sie uns Ihre CAU-Geschichte!

Jetzt ANSEHEN